Zwischen Homeoffice & Büro

Hybrides Arbeiten 2.0

Hybrides Arbeiten

Unter hybridem Arbeiten versteht man den kontinuierlichen und flexiblen Wechsel zwischen Präsenzarbeit im Büro und der Arbeit im Homeoffice.

Dieser Wechsel findet beispielsweise mehrmals wöchentlich statt, wobei das Mischungsverhältnis individuell variieren kann und nicht konstant bleiben muss. Arbeitnehmende haben dabei die Wahl, wie sie den Mix aus Homeoffice und Bürotagen festlegen bzw. welchen Ort sie als Nicht-Büro bestimmen. Dieser kann auch außerhalb der eigenen vier Wände liegen.

Zu unterscheiden ist hybrides Arbeiten von folgenden Begriffen:

Mit diesem Begriff wird zumeist der Umstand bezeichnet, dass Einzelpersonen bzw. die Mitglieder des Teams primär über das Internet zusammenarbeiten und miteinander kommunizieren. Alle Aktivitäten finden zumeist über Videokonferenzen, gemeinsame Ablage-, Kalender- und Aufgaben-Systeme sowie das Telefon statt.

Der Fokus liegt somit auf der Art und Weise der konkreten Zusammenarbeit, die aufgrund der räumlichen Trennung im virtuellen Raum stattfindet.

Unter mobilem Arbeiten ist das temporäre Arbeiten von Zuhause, von einem anderen Ort oder von unterwegs zu verstehen. Arbeitnehmende entscheiden somit selbst darüber, wo sie ihren Arbeitsauftrag erfüllen.

Der Fokus liegt mithin auf dem Umstand, mobil und flexibel bei der Wahl des Arbeitsortes zu sein und nicht (stationär) im Büro zu arbeiten.

Dieser vor allem arbeitsrechtlich benutzte Begriff steht für das feste Einrichten eines vollwertigen Arbeitsplatzes zu Hause durch die Arbeitgeber:innen.

Im Fokus steht hier also der Umstand, dass die Arbeitgeber:innen alle Voraussetzungen schaffen, damit die Arbeitnehmenden auch von zu Hause arbeiten können.

Als Homeoffice bezeichnet man üblicherweise das temporäre Arbeiten von zu Hause oder einem festen Ort im Sinne des mobilen Arbeitens oder als Telearbeit von zu Hause.

Im Fokus steht hier also, dass das Büro (zumeist) in das häusliche bzw. private Umfeld verlegt wird.

Wir helfen Ihnen, den Weg des hybriden Arbeitens mit Klarheit und Sicherheit zu gehen - unabhängig, von welchem Punkt sie starten.

Vorteile hybriden Arbeitens

Aus Sicht der Arbeitnehmer:innen ergeben sich die Vorteile vor allem aus der Flexibilisierung der Arbeitsorganisation in Bezug auf Zeit und Ort. Dazu gehören unter anderem:

  • eine zumeist bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • einem einfacheren Anpassen der Arbeitszeiten an das Privatleben,
  • einem leichteren Reagieren auf (frühere oder wechselnde) Schließzeiten von Kinderbetreuungsstätten und Schulen,
  • einem flexibleren Einplanen von persönlichen Zeiten für Weiterbildungen, ehrenamtlichen Tätigkeiten, der Pflege von Familienangehörigen oder auch Hobbys und nicht zuletzt
  • das Sparen von zeit- und kostenintensiven Pendelzeiten.

Und auch aus Sicht der Arbeitgeber:innen hat hybrides Arbeiten viele Vorteile, wie z.B.

  • das Gewinnen und Binden von qualifizierten Arbeitskräften auch über weitere räumliche Distanzen hinweg,
  • das Erhöhen der Attraktivität als Arbeitgeber:in sowie
  • das Sparen von ungenutzten Arbeitsräumen bei abwechselnder Nutzung der Arbeitsgeräte, wie z.B. Schreibtische etc.

Herausforderungen hybriden Arbeitens

Natürlich bietet hybrides Arbeiten nicht nur Vorteile, sondern bringt potentiell auch Herausforderungen mit sich.
Dazu gehören unter anderem:

  • der Erhalt einer produktiven Arbeitsorganisation inklusive einer reibungslosen Kommunikation sowie
  • die Planbarkeit und das vorausgesetzte hohe Maß an Selbstorganisation, was zu erhöhten Stressbelastungen führen kann,
  • der Erhalt eines guten Team-Bondings sowie
  • das Einhalten von Pausenzeiten sowie Arbeitszeitobergrenzen.

Besonders schwierig ist zudem, eine gut funktionierende hybride Struktur zu finden, die sowohl den Interessen und Bedarfen der Arbeitgeber:innen als auch denen der Arbeitnehmer:innen gerecht wird.

Für alle, die hybrid genauso erfolgreich arbeiten wollen wie in Präsenzarbeit

Was wir anbieten und warum

Wir arbeiten selbst bereits seit langer Zeit virtuell/hybrid und haben daher schon viel ausprobiert. Entstanden wie so häufig aus einer realen Notwendigkeit haben wir inzwischen das Modell des hybriden Arbeitens zu unserer präferierten und selbstgewählten Arbeitsform gemacht.

Aus all diesen Erfahrungen haben wir ein Framework entwickeln können, dass nicht nur allen Beteiligten eine hohe Flexibilität erlaubt, sondern das Arbeiten auch noch produktiver und zugleich fröhlicher gemacht hat.

Unsere Erfahrung und Kompetenz möchten wir gern an Sie weitergeben, sodass Sie nicht bei Null anfangen müssen.

Unsere Angebote sind darauf angelegt, Ihnen den Einstieg in das hybride Arbeiten so gut wie möglich zu erleichtern und Ihnen vor allem einen konkreten Schritt-für-Schritt-Prozess an die Hand zu geben, mit dem Sie ohne Verzögerungen durchstarten können. 

Beratungsangebote

OrganisationHybrid

OrganisationHybrid

In dieser kompakten Bedarfsanalyse analysieren Sie in 3 x 2 Stunden, wo Ihre Organisation aktuell in Bezug auf hybrides Arbeiten steht und wo konkrete Ansatzpunkte für Optimierungen sind.

TeamHybrid

TeamHybrid

Nach dieser kompakten Analyse von 5 x 1 Stunden kennen Teamleads konkrete Ansatzpunkte für die Verbesserung ihrer hybriden Teamarbeit.

Hybrid4Us

Hybrid4Us

Unser Beratungsprogramm „Hybrid4Us“ ist darauf zugeschnitten, Organisationen dabei zu unterstützen, alle wichtigen Aspekte hybriden Arbeitens individuell zu planen und einzuführen bzw. zu optimieren.

Hybrid@Work

Hybrid@Work

In diesem 6-monatigen Programm begleiten wir Sie und Ihr Team, bei der konkreten Einführung bzw. Optimierung des hybriden Arbeitens, inklusive der notwendigen Kommunikations- und Arbeitsstrukturen bzw. -prozesse.

Kostenfreie Webinare

Hybrides Arbeiten

kostenfreies Live-Training

Hybrides Arbeiten

Die 3 Erfolgsfaktoren für das erfolgreiche Arbeiten zwischen Home & Office